"Neue Zeiten bringen neue Ideen und machen neue Kräfte mobil."

Marie Juchacz

Krieg in der Ukraine und kein Ende in Sicht?

Am 24. Februar 2022 begann die Invasion russischer Truppen in die Ukraine. Seitdem dauert der Angriffskrieg Russlands mit zunehmender Härte und Zerstörung an. Die genauen Opferzahlen sind unbekannt. 13,7 Millionen Ukrainerinnen und Ukrainer haben nach Angaben des UNHCR seit Februar ihr Land verlassen, 6,4 sind in der Zwischenzeit wieder in die Ukraine zurückgekehrt. Insgesamt sind zur Zeit 6,3 Millionen Menschen in die europäischen Nachbarstaaten geflüchtet, mehr als 7 Millionen sind innerhalb der Ukraine auf der Flucht. Mehr als 1,4 Millionen Menschen in der Ostukraine haben keinen Zugang zu fließendem Wasser. Die Nato- und EU-Staaten beschlossen umfangreiche Sanktionen gegen Russland. Die Ukraine erhält humanitäre Hilfslieferungen. Viele Staaten, darunter auch Deutschland, liefern zudem Waffen zur Verteidigung des Landes.

Auch wir als AWO im Rhein-Kreis Neuss sind tief bestürzt über die eskalierende Gewalt und Kriegshandlungen in der Ukraine und die absehbaren verheerenden humanitären Folgen für Kinder, Frauen und Männern in der Ukraine und unterstützen daher die Kampagne von AWO International!

Wenn Ihr mehr über das AWO - Jugendwerkerk erfahren möchtet und Eure Freizeit mit Gleichgesinnten gestalten und verbringen wollt, solltet Ihr Euch beim Bezirksjugendwerk der AWO Niederrhein melden!

Angebote des Bezirksjugendwerk der AWO Niederrhein!

Kontakt:

Jugendwerk der AWO Niederrhein
Lützowstraße 32
45141 Essen

Allgemein erreichbar sind wir unter:
Mail: info@jugendwerk.de
Tel: 0201 3105263

 www.jugendwerk.de

Die Würde des Menschen ist unser Kompass!

Die Arbeiterwohlfahrt im Rhein-Kreis Neuss steht für eine demokratische, offene und vielfältige Gesellschaft!

Wir verurteilen mit aller Deutlichkeit ausgrenzendes, menschenfeindliches Verhalten und jede Form von Rassismus. 

Diese Werte sind mit den Werten der Arbeiterwohlfahrt nicht zu vereinen!

 

Was wir sind und was wir wollen!

A R B E I T E R W O H L F A H R T  - also Wohlfahrt nur für Arbeiter? – Nein!

Eine Wohlfahrtspflege, ausgeübt durch die Arbeiterschaft. Eine Organisation, hervorgewachsen aus der Arbeiterbewegung, mit dem bewussten Willen, in das große Arbeitsgebiet der Wohlfahrtspflege ihre Ideen hineinzutragen. Die Idee der Selbsthilfe, der Kameradschaftlichkeit und Solidarität, aber auch die Idee, dass Wohlfahrtspflege vom Staat und seinen Organen betrieben werden muss und dass auch diese Arbeit bewusst von lebendigen Menschen ausgeübt werden muss.

Die Arbeiterwohlfahrt will nicht wohlwollend geduldet sein, sie verlangt das Recht zur Pflichterfüllung im Staat und in der Gesellschaft. Sie will nicht politische Funktionen der Sozialdemokratischen Partei übernehmen, aber sie will dadurch, dass sie in den ihr gezogenen natürlichen Grenzen an der Verhütung, Linderung und Aufhebung sozialer Notstände mitwirkt, und auch durch ihre Erziehungs- und Schulungsarbeit im staatsbürgerlich demokratischen Sinn wirken und damit selbstverständlich auch der sozialdemokratischen Weltanschauung dienen, wie das die Vertreter anderer Weltanschauungen mit ihrer Arbeit ebenso bewusst tun."

Solidarisches Miteinander in der Gesellschaft ist notwendig und möglich, davon sind wir überzeugt.

„Deshalb kämpfen wir für eine sozial gerechte Gesellschaft, in der für alle Platz ist, unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft oder Glaube.“ Marie Juchacz

„Miteinander – Füreinander“, lautet daher unser Motto.

Der Kreisverband AWO im Rhein-Kreis Neuss e.V. baut auf ehrenamtliches Engagement. Dies gehört seit Gründung der AWO im Jahr 1919 zu unseren Grundlagen. Wir fördern dies in allen Arbeitsbereichen.

Achtung - Häkeln und Stricken im Repair Café

Die AWO bietet jeden 1. und 3. Dienstag im Monat in der Zeit von 14 - 16:30 Uhr in den neuen Räumen des Repair Café (Bahnstr. 17 in Grevenbroich) "Stricken und Häkeln" in fröhlicher Runde an.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich! Wenn Sie also Lust haben Stricken oder Häkeln zu erlernen und dabei auch noch etwas für die Nachhaltigkeit tun möchten, oder auch nur in einer geselligen Runde Stricken oder Häkeln möchten, dann soltten Sie auf jeden Fall zu uns kommen!

Sie können sich unter folgendender Mail-Adresse anmelden:

anyilmaz@hotmail.de

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Achtung!!! Das AWO-Repair Café ist am 06. Juni 2024 auf der Bahnstr.17 in Grevenbroich geöffnet

Das jetzige Angebot findet auf Bahnstraße 17 (neben Rütten GmbH) in Grevenbroich statt!

Wir stehen am Donnerstag, den 06. Juni 2024 in der Zeit von 14 - 17 Uhr für Euch zur Verfügung.

Wir werden unser Angebot im Bereich der Nachhaltigkeit erweitern und hoffen am neuen Standort auf ein noch größeres Interesse zu stoßen. Wir sind in Zusammenarbeit mit der Wilhelm von Humboldt Gesamtschule und werden dadurch das Reparaturangebot der Fahrräder erweitern können. Zusätzlich werden wir dort zukünftig Filme über Nachhaltigkeit zeigen, die zum Nachmachen motivieren sollen.

 

100 Boote - 100 Millionen Menschen

Auch das Boot der Käthe-Kollwitz Gesamtschule ist nun fertig gestaltet worden!

Leider ist dieses Boot durch den Transport zum Kreativhafen so beschädigt und instabil geworden, dass es nicht möglich sein wird, dieses Boot mit seinen "Bootschaften"  zum Thema Flüchtlinge aufstellen zu können. Trotzdem haben die Schüler mit ihren Lehrern einen Platz für eine Präsentation gefunden. Es ist beabsichtigt, das wichtige Thema "Flucht" mit diesem Boot zu digitalisieren und an geeigneten Stellen in der Schule zu platzieren.

Als AWO bedanken wir uns ganz besonders bei den kreativen Schülern und Lehrern für ihre Teilnahme an diesem Projekt und der Gestaltung dieses Bootes!

Das zweite Boot wird gestaltet!

Nun ist es so weit!

Die Käthe Kollwitz Gesamtschule gestaltet zur Zeit mit der Lehrerin Siham Eiermann und den Schüler*innen das zweite XXL-Origami Faltboot im Rahmen des bundesweiten AWO Projekts "100 Boote - 100 Millionen Menschen". 

Als AWO-Kreisverband wünschen wir den teilnehmenden Schülern/Schülerinnen mit ihrer Lehrerin Siham Eiermann viel Spaß und Erfolg bei ihrer Gestaltung des Bootes.

Über den weiteren Fortschritt zur Gestaltung des Bootes und der anschließenden Reise durch Grevenbroich, werden wir Euch auf dieser Seite zur gegebenen Zeit informieren.

 

Weitere Informationen über dieses bundesweite AWO-Projekt könnt ihr hier erfahren:

https://www.awo-kv-kreisneuss.de/awo-im-rhein-kreis-neuss/ueberblick 

 

Ein Boot geht auf Reise!

Das erste XXL-Origami Papierfaltboot ist fertig und geht auf Reise!

Die Schüler*innen der Wilhelm-von-Humboldt Gesamtschule in Grevenbroich haben zusammen mit ihrer Kunstlehrerin Frau Teresa Viola dieses XXL-Origami Papierfaltboot gestaltet. Nach Absprache mit der Stadt Grevenbroich kann das Boot bis zum 12.01.2024 im Fahnensaal der Stadt Grevenbroich zu den Öffnungszeiten besichtigt werden. Ab dem 12.01.2024 ist das Boot in der Coens Galerie zu besichtigen und geht dann am 26.01.2024 von der Coens Galerie auf die letzte Etappe zur Kirche St. Peter und Paul. Am 09.02.2024 tritt dieses Boot seine vorläufige Heimreise zur Wilhelm-von-Humboldt Gesamtschule an.

"100 Boote - 100 Millionen Mensch"

Wir setzen Segel für Solidarität mit über 100 Millionen Menschen weltweit, die sich auf der Flucht befinden. Bis zum 20.Juni 2024 werden 100 XXL-Origami Faltboote zum Thema Flucht in Kreativhäfen gestaltet. Am Weltflüchtlingstag wollen wir mit allen Booten auf dem Platz der Republik in Berlin ein politisches Zeichen für Solidarität mit Geflüchteten setzen.

Weitere Informationen über dieses bundesweite AWO-Projekt könnt ihr hier erfahren:

https://www.awo-kv-kreisneuss.de/awo-im-rhein-kreis-neuss/ueberblick 

Dieses Boot kann nach seinem Einsatz in Berlin auch erworben werden. Wir werden den Erlös entsprechend unserer Satzung für die Unterstützung von hilfebedürftigen Menschen verwenden.

Kontakt:

Vorsitzender-Johannes-Adam Palm

Tel.: 02181-80302

adipalm@awo-kv-kreisneuss.de 

AdiPalm@gmx.net

Eure AWO im Rhein-Kreis Neuss e.V.

Die AWO NRW fordert: Solidarität mit armutsbetroffenen Kindern!

Die AWO NRW fordert: Solidarität mit armutsbetroffenen Kindern!

Der AWO NRW ist es wichtig, die Aufmerksamkeit auf die geplanten Einsparungen bei der #Kindergrundsicherung zu lenken. „Im Sinne unserer Grundwerte fordern wir #Solidarität mit den von Armut betroffenen Kindern. #Gerechtigkeit bedeutet, dass einkommensstarke Eltern, ihre Netzwerke und Reichweiten auch nutzen, Solidarität mit von #Armut betroffenen Familien zu zeigen,“ fordert Michael Mommer, Geschäftsführer der #AWONRW.

Hier geht es zur Pressemeldung:

https://www.awo-nrw.de/.../die-awo-nrw-fordert-solidarit...

Was du tun kannst, wenn es dir schlecht geht!

Die Arbeiterwohlfahrt möchte, dass es unseren Kindern gut geht!

Aus diesem Grund zeigen wir in diesem

„Kurzvideo“

Möglichkeiten, wie sich Kinder und Jugendliche in

bestimmten Situationen verhalten sollten und mit wem sie darüber reden sollten!

Armut und Wohnungslosigkeit in Deutschland

Liebe Interessierte!

Wieviel Menschen in Deutschland sind von Armut und Wohnungslosigkeit betroffen? Wieviel Menschen in Deutschland leben in verdeckter Wohnungslosigkeit und wieviel auf der Straße? Wieviel Kinder und vieviel Senioren sind davon betroffen?

Antworten und weitere Informationen zum Thema Armut oder sozialer Ausgrenzung in Deutschland können Sie erfahren, wenn Sie auf das

<<< linke Bild

klicken!

Anregungen zur Verbesserung dieser prikären Lage nehmen wir gerne entgegen. Wir nehmen jede Anregung ernst und werden diese auch entsprechend weiterleiten!

Kontakt:  adipalm@awo-kv-kreisneuss.de 

Das Repair Café hat am 06. Juni 2024 geöffnet!

Achtung!!!

Neues Domizil ist die Bahnstraße 17 (neben Rütten GmbH) in Grevenbroich!

Wir haben am 06. Juni 2024 in der Zeit von 14 - 17 Uhr geöffnet.

Wir werden unser Angebot im Bereich der Nachhaltigkeit erweitern und hoffen am neuen Standort auf ein noch größeres Interesse zu stoßen. Wir sind in Zusammenarbeit mit der Wilhelm von Humboldt Gesamtschule und werden dadurch das Reparaturangebot  der Fahrräder erweitern können. Zusätzlich werden wir dort Filme über Nachhaltigkeit zeigen, die zum Nachmachen motivieren sollen.

Neben den normalen Reparaturangeboten im Elektro- und Holzbereich, werden auch Fahrradreparaturen unter dem Motto "Hilfe zur Selbsthilfe" angeboten.

Es werden auch Plattfüße an E-Bikes repariert!!!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihre AWO im Rhein-Kreis Neuss

Versuchen Sie es doch mal und treten mit uns in Kontakt!

Tel. 02181/80302

adipalm@awo-kv-kreisneuss.de

Wir freuen uns auf Sie!