"Neue Zeiten bringen neue Ideen und machen neue Kräfte mobil."

Marie Juchacz

Was wir sind und was wir wollen!

A R B E I T E R W O H L F A H R T  - also Wohlfahrt nur für Arbeiter? – Nein!

Eine Wohlfahrtspflege, ausgeübt durch die Arbeiterschaft. Eine Organisation, hervorgewachsen aus der Arbeiterbewegung, mit dem bewussten Willen, in das große Arbeitsgebiet der Wohlfahrtspflege ihre Ideen hineinzutragen. Die Idee der Selbsthilfe, der Kameradschaftlichkeit und Solidarität, aber auch die Idee, dass Wohlfahrtspflege vom Staat und seinen Organen betrieben werden muss und dass auch diese Arbeit bewusst von lebendigen Menschen ausgeübt werden muss.

Die Arbeiterwohlfahrt will nicht wohlwollend geduldet sein, sie verlangt das Recht zur Pflichterfüllung im Staat und in der Gesellschaft. Sie will nicht politische Funktionen der Sozialdemokratischen Partei übernehmen, aber sie will dadurch, dass sie in den ihr gezogenen natürlichen Grenzen an der Verhütung, Linderung und Aufhebung sozialer Notstände mitwirkt, und auch durch ihre Erziehungs- und Schulungsarbeit im staatsbürgerlich demokratischen Sinn wirken und damit selbstverständlich auch der sozialdemokratischen Weltanschauung dienen, wie das die Vertreter anderer Weltanschauungen mit ihrer Arbeit ebenso bewusst tun."

Solidarisches Miteinander in der Gesellschaft ist notwendig und möglich, davon sind wir überzeugt.

„Deshalb kämpfen wir für eine sozial gerechte Gesellschaft, in der für alle Platz ist, unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft oder Glaube.“ Marie Juchacz

„Miteinander – Füreinander“, lautet daher unser Motto.

Der Kreisverband AWO im Rhein-Kreis Neuss e.V. baut auf ehrenamtliches Engagement. Dies gehört seit Gründung der AWO im Jahr 1919 zu unseren Grundlagen. Wir fördern dies in allen Arbeitsbereichen.

Neujahrswünsche "Bitte drücken Sie auf dieses Bild"

AWO begrüßt Heizkostenzuschuss und fordert langfristige Lösungen für gestiegene Stromkosten

Berlin, den 13.01.2021. Medienberichten zufolge soll noch in diesem Jahr ein einmaliger Heizkostenzuschuss für Haushalte im Wohngeldbezug ausgezahlt werden. Dazu erklärt AWO Präsident Michael Groß: „Wir begrüßen, dass die Bundesregierung nun zügig auf die steigenden Energiepreise reagiert. Der Heizkostenzuschuss ist ein erster wichtiger Baustein, um Preissteigerungen für Menschen mit wenig Einkommen abzufedern.“

Eine Vorlage des Bundesbauministeriums zum Heizkostenzuschuss soll demnächst im Bundeskabinett beraten werden. Demnach sollen Ein-Personen-Haushalte 135 Euro und Zwei-Personenhaushalte 175 Euro erhalten. Für jedes weitere Haushaltsmitglied sind weitere 35 Euro vorgesehen. „Um Haushalte mit Armutsrisiko dauerhaft zu entlasten, braucht es aber langfristig wirksame Maßnahmen“, sagt dazu Jens M. Schubert, Vorstandsvorsitzender des AWO Bundesverbandes, „Wichtig ist zudem, dass auch die prekäre Situation von Menschen außerhalb des Wohngeldbezugs berücksichtigt wird. Für Personen im Grundsicherungsbezug muss es eine Zusicherung geben, dass die absehbar hohen Nachzahlungen im kommenden Jahr vollumfänglich übernommen werden. Insbesondere die rasant steigenden Energiekosten belasten auch die Menschen in der Grundsicherung enorm. Das Leistungsniveau und der Mechanismus der jährlichen Fortschreibung des Regelbedarfes decken die Mehrkosten nicht ab; auch sind unterjährige Anpassungen zu ermöglichen. Die Inflation wirkt hier wie eine Leistungskürzung. Ein kurzfristiger Zuschuss sowie eine langfristige Reform für diesen Bereich sind dringend geboten.“

Wir gehen mit der Zeit...(Jahresrückblick 2021)

30.12.2021  AWO Kreisverband

Am 09. Oktober 2021 konnten wir wieder auf ein 10jähriges Bestehen zurückblicken. Nach einer langen und schwierigen Zeit haben sich unsere Ortsvereine im Sommer 2011 für eine Neugründung unseres jetzigen AWO-Kreisverbandes entschieden. Diese Gründungskonferenz fand in Jüchen-Garzweiler statt. Unsere Jubiläumsfeier konnten wir trotz der Corona-Pandemie am 09. Oktober 2021 in der Bürgerhalle in Dormagen-Horrem durchführen. Hier wurde nicht nur Rückblick auf die vergangen Jahre gehalten, sondern es wurden auch viele Mitglieder*innen für ihre langjährigen Mitgliedschaften aus den Jahren 2020 und 2021 geehrt. Diese Ehrungen konnten durch die anhaltenden Kontaktbeschränkungen in den Ortsvereinen nicht durchgeführt werden. Abgerundet wurde diese schöne Veranstaltung mit einem tänzerischen, musikalischen Rahmenprogramm und einem sehr leckeren Abendesssen. Natürlich wurde auch an die Jubilare*innen gedacht, die an unserer Feier leider nicht teilnehmen konnten!

Ein besonderer Höhepunkt für unseren Kreisverband war die Verleihung der AWO-Verdienstmedaille an Erich Heckelmann!

... 100 Jahre nach der Zusammenkunft in Duisburg kamen in der Essener Lichtburg zahlreiche Mitarbeitende und Ehrenamtliche zusammen, um das Verbandsjubiläum des AWO-Bezirksverbandes Niederrhein e.V. zu zelebrieren. Bewust hatte man das "Geburtstagsfest" in den Sommer gelegt, um unabhängig von der Inzidenzentwicklung  mit möglichst vielen Gästen unter dem Motto WERTeVOLL seit 1921 feiern zu können. Auch unser Kreisverband nahm mit ca. 15 Personen an dieser Geburtstagsfeier in Essen teil.

Bereits seit Anfang 2019 sind die AWO im Rhein-Kreis Neuss e.V. und der AWO Bezirksverband Niederrhein e.V. Trägerin des Landespräventionsprogramms „Wegweiser – gemeinsam gegen Islamismus“ im Rhein-Kreis Neuss. Nachdem sich bereits eine britische und eine schottische Delegation von der Arbeit des AWO Beratungs-angebotes gegen Islamismus vor Ort überzeugt hatte, empfing die Wegweiser Beratungsstelle im Rhein-Kreis Neuss nun erneut ausländische Gäste, um ihnen fachlich fundiert die Arbeit zu präsentieren.

Dieses Mal informierte sich eine zehnköpfige flämische Delegation, darunter der flämische Innenminister Bart Somers, Vertreter*innen aus dem flämischen Innenministerium sowie aus der Botschaft in Berlin, in den AWO Beratungsräumen in Neuss-Furth über die praktische Umsetzung des Wegweiser-Programms vor Ort. Das Wegweiser Team beantwortete u.a. Fragen zur Netzwerkarbeit sowie zum Vorgehen in der konkreten Fallarbeit. Insbesondere Minister Somers, der im Jahr 2016 für seine Bürgermeistertätigkeit in Mechelen mit dem World Mayor-Preis ausgezeichnet wurde, zeigte großes Interesse an der gelingenden Islamismusprävention. Zudem tauschten sich die Anwesenden über Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Präventionsarbeit in Flandern und NRW aus, so dass auch die Berater*innen des Wegweisers-Teams interessante Impulse aus diesem Besuch mitnehmen konnten.

Die Corona-Pandemie hat uns auch in diesem Jahr nicht zur Ruhe kommen lassen. Gerade die neue Corona Variante "Omikron" bringt wieder weitere Kontakteinschränkung mit sich. Umso deutlicher wird für uns, dass es höchste Zeit wird, die Digitalisierung in den Ortsvereinen voranzutreiben. Hier wurden im Laufe des Jahres bereits 15 Laptops angeschaft, die im Jahr 2022 in den Ortsvereinen zum Einsatz kommen sollen. Falls Sie sich für unser Projekt "Digitaisierung in den OV´s" interessieren oder uns unterstützen wollen, sollten Sie sich auch die Seite "Über uns" ansehen und treten mit uns einfach in Kontakt!

Achtung im Januar kein "Repair Café" in Grevenbroich-Kapellen

Das Repair-Café steht Ihnen am 06.Januar 2022 auf der Schubertstr. 21b in Grevenbroich-Kapellen in der Zeit von 14 - 17 Uhr nicht zur Verfügung!

Mit Sicherheit haben Sie die Meldungen der letzten Tage aktiv verfolgt.

Auf Grund der extrem steigenden Corona-Zahlen und den damit verbunden verschärften Auflagen zur Einhaltung der Corona-Regeln und einem drohenden Lockdown, werden wir die Dienste des AWO Repair-Cafés leider nicht anbieten!

In Anbetracht der sich anbahnenden Omnikron Variante wollen wir nichts riskieren und Sie bzw. uns nicht in Gefahr bringen.

Als Arbeiterwohlfahrt sehen wir uns daher gezwungen, diesen Weg zu gehen und hoffen auf Ihr Verständnis!

Wir wünschen Ihnen eine schöne und gesunde Weihnachtszeit und einen "Guten Rutsch" ins Jahr 2022!

Ihre AWO im Rhein-Kreis Neuss

Versuchen Sie es doch mal und treten mit uns in Kontakt!

Tel. 02181/80302

adipalm@awo-kv-kreisneuss.de

Wir freuen uns auf Sie!

 

 

Stellenausschreibung - Digitalisierung im KV Neuss

Größe der Datei: 355 KB Download